Blog-Archiv

Sonntag, 30. März 2014

"Die verletzten Mücke" - Aram Ruhi Ahangarani





Ich sehe da unter dem runden Holztisch 
auf dem Parkettboden eine verletzte Mücke, 
die ihre letzten Kräfte verbraucht, 
um wieder fliegen zu können 
und vielleicht für noch mehrere Stunden weiterzuleben, 
ja 
das Weiterleben 
gilt als einziges Gebot für die verletzte Mücke, 
und ich bin ja keine Mücke, 
ich, 
ich will leben, 
jedoch dies kann die Sprache nicht beschreiben, 
oder könnte sie das vielleicht, 
wenn wir sie befreien?
Befreien von uns, 
in dem wir uns von den Dingen befreien, 
die uns nicht fliegen lassen, 
Dinge, 
die wiederum nur durch die Sprache 
beschrieben werden könnten. 

Aram Ruhi Ahangarani, 30.3.2014